Was macht ein Druckminderer und wozu dient er?

31.01.2024, 14:51:54

Inhaltsverzeichnis

Was macht ein Druckminderer in Zusammenhang mit der Haus-Wasser-Installation? Ein Druckminderer reduziert hauptsächlich den Eingangsdruck und hält diesen konstant. Ein Druckminderer kann als einzelnes Bauteil installiert sein. Alternativ gibt es Hauswasserfilter, in denen ein Druckminderer integriert ist.

druckminderer.jpg

Zu hoher Eingangsdruck

Es kann zum Beispiel vorkommen, dass der Eingangsdruck an Ihrem Hausanschluss sehr hoch ist. Das w√ľrden Sie ohne Druckminderer daran merken, dass das Wasser aus den Wasserh√§hnen geradezu herausschie√üt. Dies kann je nach Druckh√∂he zu Besch√§digungen in der Hausinstallation f√ľhren. Ein zu hoher Wasserdruck kann schon mal einen Boiler zum Platzen bringen.

Wasserverbrauch reduzieren

Durch einen niedriegeren Eingangsdruck kann der Wasserverbrauch reduziert werden. Je niedriger der Druck, umso weniger Wasser kommt in der Regel aus dem Wasserhahn oder aus der Dusche.

Gleichbleibender Druck

Es kann passieren, dass der Wasserdruck von der Versorger-Seite her schwankt. Das heißt, dass zu bestimmten Zeiten zum Beispiel ein höherer Wasserdruck vorliegt, wie zu anderen Zeiten. Ein Druckminderer kann den Druck konstant halten (in einem gewissen Bereich). Was der Druckminderer nicht kann, ist den Druck zu erhöhen.

Schutz vor Druckstößen

Last but not Least sch√ľtzt ein Druckminderer die Leitungen vor Druckst√∂√üen. Ein Drucksto√ü kann durch schnelles √Ėffnen oder Schlie√üen eines Ventils oder durch das An- oder Abschalten einer Pumpe (im Brunnenbereich) entstehen.

Daran könnten Sie auch interessiert sein

R√ľcksp√ľlfilter ohne Druckminderer
R√ľcksp√ľlfilter mit Druckminderer
Hauswasserfilter
Filtergehäuse
Filterkerzen