Hilfe √úbersicht

Wie können wir Ihnen helfen?

 

Hilfethemen

 

Neueste Seiten

 

Neueste Fragen

Produkt: GUTZZI Untertisch-Umkehrosmoseanlage

Antwort: Gerade weil die Anlage sehr kompakt ist, ist der Filterwechsel relativ umkompliziert. Man stellt das Wasser ab und kann dann die komplette Anlage einmal auf die Spüle stellen oder nach draußen tragen. Es tritt dabei lediglich das Wasser aus, das sich in den Schläuchen befindet.

Produkt: DUPLEX Enthärtungsanlage im Sorglospaket

Antwort: Eine Pflicht für eine solche Messung besteht nicht, da das Wasser so oder so der Trinkwasserverordnung entspricht. In der Regel reicht es die Anlage alle 12 Monate im Zuge einer Wartung zu kontrollieren.

Produkt: LOWARA Kleindruckerhöhungsanlage BGM 9/A

Antwort: Die Pumpe ist hierfür problemlos einsetzbar. Gerne können wir Sie dahingehend beraten, auch was Lagertanks etc. betrifft.

Produkt: PENTA Multi-Filteranlage

Antwort: Zuerst wird der Vorfilter 80 μm montiert, dann die Penta-Anlage und danach der Carbon- gefolgt vom Sedimentfilter 20 μm.

Produkt: Schl√ľssel f√ľr Filtergeh√§use 2-1/2"

Antwort: Der Schlüssel ist aus Kunststoff hergestellt.

Produkt: 20 Liter Demineralisiertes VE Wasser im Kanister

Antwort: Unser Wasser ist hierfür geeignet und wird auch von vielen Installateuren benutzt. Gerne können Sie es auch mit Ihrem Installateur besprechen, das Datenblatt mit den Spezifikationen des Wassers finden Sie auf der Produktseite unter Downloads. Alternativ kann das Wasser vor Ort mit einer Mischbett-Patrone aufbereitet werden.

Produkt: ZIP Umkehrosmoseanlage

Antwort: Die Frage ist nicht leicht zu beantworten, generell liegt das Verhältnis bei 50/50. Da Sie aber das Wasser nicht weg leeren müssen (sammelt sich wieder im Behälter) sondern nur neues auffüllen, verarbeiten Sie die anderen 50% auch weiter. Erst nach dem 10ten Durchlauf, sollten Sie den Grundtank neu befüllen.

Produkt: REOS Plug & Play Umkehrosmoseanlage mit Enthärtungsanlage

Antwort: Grundsätzlich können Sie die Anlage so wie sie geliefert wird an das Wasser, Abwasser und Strom anschließen und direkt Wasser produzieren. Darüber hinaus bieten wir diveres Zubehör wie zum Beispiel Lagertanks an, falls dies erforderlich sein sollte. Das kommt auf Ihre Anforderungen an. Gerne erstellen wir dazu ein individuelles Angebot.

Produkt: BASIC Enthärtungsanlage

Antwort: Dies ist ein komplexes Thema welches im Internet kontrovers diskutiert wird. Als erstes sollte erwähnt werden, dass heutzutage vorwiegend Kunststoff-Leitungen verbaut werden und bei diesen keine Korrosion zu erwarten ist. Bei der Enthärtung von Wasser mittels Ionenaustausch kommt es zu keiner Freisetzung von CO2 und der pH-Wert des Wassers wird nicht verändert. Anders würde dies Aussehen, wenn das Wasser zum Beispiel mittels Umkehrosmose aufbereitet wird. Es ist bekannt, dass Kupferrohre bei allen Trinkwasserqualitäten einem gewissen Maß an Korrosion unterliegen. Jedoch ist diese Korrosion in der Regel so gering, dass Kupfer als ein beständiger Werkstoff gilt. Die niedrige Korrosionsrate von Kupfer in Trinkwasser resultiert aus der Bildung einer Deckschicht auf der Oberfläche des Materials, die aus verschiedenen Kupferverbindungen besteht. Diese Schicht wird durch geringe Mengen an eingelagertem Kalk verstärkt, was ihre korrosionsschützende Wirkung erhöht. Bei enthärtetem Wasser fehlt diese Kalkablagerung, was die Schutzfunktion der Deckschicht verringern kann. Dennoch ist die Schutzwirkung ausreichend stark, um über die Zeiträume menschlicher Generationen hinweg in der Regel Korrosionsschäden zu verhindern. Zusammengefasst gibt es keine absolute Korrosionsfreiheit bei Kupferrohren in Trinkwassersystemen. Die Wasserenthärtung hat zwar einen Einfluss auf die schützende Deckschicht in den Rohren, beeinträchtigt deren Lebensdauer aber nur unwesentlich. Falls Sie vor dem Einbau einer Enthärtungsanlage schon Probleme mit Korrosion hatten, dann sollten Sie über den Einbau einer Dosieranlage oder den Austausch der Rohre nachdenken.

Produkt: REOS Plug & Play Umkehrosmoseanlage mit Enthärtungsanlage

Antwort: Dies hängt vom jeweiligen Modell ab. Hier ein paar Rechnungen (unter optimalen Bedingungen): Das Modell mit 150 l / h Leistung braucht knapp 7 h für 1 m³ Wasser bei einer Leistungsaufnahme von 0,5 kW. Dies entspricht ca. 3,6 kWh pro m³. Das Modell mit 300 l / h Leistung braucht dementsprechend ca. 3,5 h für 1 m³ Wasser bei einer Leistungsaufnahme von 0,65 kW. Dies entspricht ca. 2,16 kWh pro m³. Das Modell mit 600 l / h Leistung braucht hingegen weniger als 2 h für 1 m³ Wasser bei einer Leistungsaufnahme von 2,2 kW. Dies entspricht ca. 3,6 kW pro m³.


Zufriedene Kunden

eKomi - The Feedback Company: gute Beratung, schneller Versand