Wissenswertes zu Aktivkohlefilter

15.02.2024, 10:51:54

Inhaltsverzeichnis

Aktivkohlefilter sind Filter, die Aktivkohle enthalten. Es lassen sich sowohl Gase und Fl√ľssigkeiten filtern.

 

Warum heißt es Aktivkohle?

Aktivkohle ist unter vielen Namen bekannt, zum Beispiel A-Kohle, Carbonfilter, medizinische Kohle etc. Die Kohle an sich ist brennbar und besteht größtenteils aus Kohlenstoff mit hochporöser Struktur.

 

Was sind die Einsatzgebiete von Aktivkohlefiltern?

Aktivkohlefilter haben verschiedene Einsatzgebiete, zum Beispiel in Atemschutzmasken, Dunstabzugshauben, in der Aquaristik, der Automobilindustrie usw.
Selbstverständlich auch in der Wassertechnik, genauer in der technischen Wasseraufbereitung.

Die¬†Filter werden in der privaten Wasseraufbereitung vorrangig zur Geschmacksneutralisierung verwendet. Durch die hohe Adsorbitionsf√§higkeit k√∂nnen gel√∂ste Stoffe, wie beispielsweise Chlor oder auch Schwefelverbindungen (Schwefelwasserstoff), welche zu Geruchsbel√§stigungen f√ľhren k√∂nnen (Geruch nach faulen Eiern) entfernt werden.
 
Aktivkohlefilteranlagen finden in der Trinkwasseraufbereitung, Prozesswasseraufbereitung und Abwasseraufbereitung Anwendung. Auf industrielle Anwendungen gehen wir hier aber nicht ein.

 

In welchen Bauformen gibt es diese Filter?

Aktivkohlefilter gibt es in Pulver- und Blockform.

Blockformaktivkohlefilter_2.jpg

Pulverformfilterkerze-carbon-big-blue.jpg

 
Die GAC-Filter (Pulverform) haben einen h√∂heren Durchflusswert, m√ľssen aber in jedem Fall mit einem Sediment-Nachfilter betrieben werden.
 
 

Wie oft sollte ein Kohlefilter gewechselt werden?

Da sich die Aktivkohlefilter mit den adsorbierten Stoffen anreichern, sind die jeweiligen Wechselempfehlungen unbedingt einzuhalten, da bei √úbers√§ttigung der Kohle die Stoffe wieder an das Wasser abgegeben werden. Damit wird das Gegenteil dessen erreicht, was man urspr√ľnglich bewirken wollte.
Da Aktivkohle auch Bakterien speichert, kann ein nicht rechtzeitig gewechselter Filter zur wahren Bakterienschleuder werden.

Die Wechselintervalle liegen in der Aufbereitung von Trinkwasser im Privathaushalt bei 6 bis maximal 12 Monaten. Dies sollten Betreiber von Kleinumkehrosmoseanlagen unbedingt beachten.

 

Wo kann man Aktivkohlefilter erwerben?

Wie gewohnt sicher und bequem in unserem Shop. Hier finden Sie neben den Filtern auch die passenden Filtergehäuse.

Gerne beraten wir Sie auch telefonisch unter 07251-936760 oder per Mail.

Daran könnten Sie auch interessiert sein

Hauswasserfilter
Filtergehäuse
Filterkerzen
Feinfilter
Filter-Sets