Wie kann man VE-Wasser / Reinstwasser herstellen?

15.02.2024, 10:54:40

Reinstwasser ist ein hochreines Wasser, das nahezu keine Fremdstoffe enth√§lt. Im Gegensatz zu nat√ľrlichem Wasser, das in der Natur vorkommt, enth√§lt Reinstwasser keine Mineralien wie Kalzium und Magnesium. Reinstwasser wird f√ľr spezielle industrielle Anwendungen hergestellt, wie z.B. f√ľr Dampferzeuger.

reinstwasser.jpg

Nach dem europ√§ischen Arzneibuch werden unter anderem die folgenden Anspr√ľche an Reinstwasser gestellt:

  • Leitf√§higkeit kleiner 1,1 ¬ĶS/cm bei 20¬į C
  • Gesamter organischer Kohlenstoff (TOC) kleiner 0,5 mg/l
  • Nitrat kleiner 0,2 mg/l

Qualität von Reinstwasser

Die Qualit√§t von unterschiedlichen W√§ssern (z.B. destilliertem Wasser, VE-Wasser und Reinstwasser) ist insbesondere durch die elektrische Leitf√§higkeit messbar. In der Praxis wird die Leitf√§higkeit h√§ufig in ¬ĶS/cm angegeben. Da die Wassermolek√ľle mit sich selbst reagieren, hat selbst Reinstwasser eine sehr geringe Leitf√§higkeit. Destilliertes Wasser weist meist eine Leitf√§higkeit von 0,5 bis 5 ¬ĶS/cm bei 25¬į C.
F√ľr die¬†Dampferzeugung¬†in Kraftwerken mit Hochdruckdampferzeugern darf das Wasser maximal eine Leitf√§higkeit von 0,2 ¬ĶS/cm haben.

Herstellung von Reinstwasser

Reinstwasser wird in der Regel durch eine¬†Umkehrosmoseanlage¬†mit nachgeschaltetem Mischbettharz hergestellt. F√ľr eine optimale Ausbeute wird das Rohwasser vor der Umkehrosmoseanlage durch eine¬†Enth√§rtungsanlage¬†aufbereitet. Auf diese Weise steigt die Ausbeute der Umkehrosmose deutlich an.

Daran könnten Sie auch interessiert sein

Welche Filteranlage passt zu mir?
Was wird ben√∂tigt f√ľr ein pers√∂nliches Angebot?
Welches Zubehör brauche ich?
Ank√ľndigungen
Beratung & Angebote